Unfallkasse Baden-Württemberg

Flughafen

Eine häufig genutzte Möglichkeit, um sein Geschäfts- oder Reiseziel zu erreichen, ist das Flugzeug. Die Unfallkasse Baden-Württemberg betreut mehrere Flugplätze in Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Das mit Abstand größte Mitglied ist die "Flughafen Stuttgart GmbH". Der Flughafen Stuttgart ist mit rund 10 Millionen Passagieren im Jahr die Nummer sechs in Deutschland.
Sowohl der Betrieb der Start- und Landeanlagen, als auch die Steuerung des Rollverkehrs auf dem Vorfeld und die Fluggastabfertigung bedürfen eines hohen logistischen Aufwands.

Insbesondere die Flugzeugabfertiger des Bodenverkehrsdienstes, die sich mit dem Passagiertransport, der Ver- bzw. der Entsorgung der Flugzeuge  und der Gepäckverladung beschäftigen, stellen den Arbeits- und Gesundheitsschutz vor große Herausforderungen. Diese Mitarbeiter sind erheblichen körperlichen Belastungen ausgesetzt. Zum Teil muss jeder Einzelne von ihnen mehrere hundert Koffer und Taschen auch bei sehr beengten räumlichen Verhältnissen im Flugzeugladeraum pro Tag verladen.

Spezielle fachspezifische Belange, die von bundesweitem Interesse sind, werden im Fachbereich "Verkehr und Landschaft" Sachgebiet "Luftfahrt" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) diskutiert, entschieden und veröffentlicht.

Seminare der UKBW

Vorschriften, Regeln und Broschüren

Die nachfolgenden Vorschriften/Regelungen finden Sie im "Regelwerk Sicherheit und Gesundheitsschutz"der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV):